Alle unter Sommer verschlagworteten Beiträge

Nancy: Charmant, elegant, wehrhaft und erfindungsreich

[Unbezahlte Werbung / Pressereise] Um es gleich vorweg zu nehmen: Nancy verfügt über einen unglaublichen Charme. Die Stadt ist liebenswürdig und zugleich respektvoll, wirkt trotz aller architektonischen Pracht auch immer wieder bodenständig, ihre Einwohner sind hilfsbereit und wirken sehr entspannt und unprätentiös. Und sie verstehen es, das Leben und ihre Stadt zu feiern. Die Stadt wurde im 11. Jahrhundert gegründet und zählt heute etwas mehr als 105.000 Einwohner. Mit dem Zug dauert die Fahrt von Strasbourg anderthalb Stunden – Zeit, um die vorbeiziehende hübsche Landschaft sowie kleine Dörfer genießen zu können und sogar Störche auf den Feldern zu erblicken. Nancy war sieben Jahrhunderte Hauptstadt des unabhängigen Herzogtums Lothringen, das es ja so nicht mehr gibt – nicht nur, weil Lothringen ja seit geraumer Zeit zu Frankreich gehört, sondern auch, weil 2016 die Regionen Lothringen, Elsass und Champagne-Ardenne zu Le Grand Est verschmolzen wurden. Im 7. Jahrhundert gehörte Nancy zum Reich Karl des Großen, seine Erben erhielten je einen Teil davon zugesprochen: Karl der Kahle erhielt das Gebiet des heutigen Frankreichs, Ludwig der Deutsche Österreich und …

In vino complexitas. Und der Schlaf im Salz.

Ich hatte das große Vergnügen, an der Verkostung der Best of Bio – Wine 2016 unter dem Motto „Wein und Salz“ teilnehmen zu dürfen. Dabei gingen 420 Weine aus sieben Ländern (Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland und Südafrika) ins Rennen um die beliebtesten Bio-Weine und stellten sich dem Urteil der 22-köpfigen Jury. „Wir sind Bio, wir sind Salz“, titelt die Hauszeitschrift unseres Gastgebers Bayerischer Wirt in Augsburg, der sich den Standards und Werten der Bio Hotels angeschlossen hat. Schnell wird klar: Die Eignerfamilie lebt ihr Motto. In jedem Raum begegneten wir Gegenständen aus Himalaya-Salz, seien es Vasen oder andere Dekorationsgegenstände, kleine Salzfäßchen zum Selberschaben an den Tischen, Lampen, mit Salzkacheln verkleidete Säulen oder Fensterbretter. Und doch: Nichts ist es irgendwie aufdringlich, vielmehr fällt es an manchen Ecken erst auf den dritten oder vierten Blick auf. Salzschlaf ist aufregend – und entspannend Wirklich einzigartige Nächte verspricht das Salzzimmer, in das ganze sechs Tonnen (!) Salz verbaut wurden. Ein bisschen skeptisch waren wir beim Betreten des Zimmers schon – immerhin ist es im Keller gelegen und verfügt auch nur über zwei kleine Fenster …

The Sound of Summer. The Sound of Nature.

Irgendwann ist immer ein erstes Mal – heute ist für mich Premiere für die Teilnahme an einer Blogparade: Noa von Kulturnatur bat unter dem Motto „Mein Outdoor-Kulturtipp“ und dem Hashtag #OutdoorKultur um die Tipps anderer Blogger. Und wenn es ein Open-Air-Musikfestival gibt, dass ich uneingeschränkt empfehlen kann und möchte, dann sind es die I Suoni delle Dolomiti alias The Sounds of the Dolomites. Der Klang der Dolomiten also, im Trentino. Ich kam im vergangenen Sommer in den allerhöchsten Genuss des Morgendämmerungskonzerts und mein Herz strahlt sofort wieder vor Begeisterung, wenn ich an dieses No-Dolby-but-Surround-Erlebnis denke! Diese Kulisse, diese Musiker, die Stimmung, die Achtsamkeit der Gäste, die aufsteigende Wärme nach Sonnenaufgang, der Abstieg ins Tal … Das bislang für dieses Jahr veröffentlichte Programm verheißt erneut Begegnungen mit berühmten und auch unbekannteren Künstlern unterschiedlichster musikalischer Couleur (von Jazz über Klassik bis hin zu Crossover und „Weltmusik“) in Verbindung mit beeindruckenden Orten in den Dolomiten. Und vermutlich dürften weitere Termine folgen, daher lohnt sich sicherlich immer wieder ein Blick aufs Programm. Die meisten Konzerte finden mittags statt, so dass die wandernden Besucher gut aufsteigen können und auch rechtzeitig …