(un)sinniges, Food, genuss
Kommentar 1

Einmal im Leben. Und warum nicht jetzt?

Aufgewachsen in Bayern.
Katholisch getauft und durchschult.
Faschings- und im Speziellen Karnevalsignorantin.
Genussmensch. Und seit einigen Jahren überzeugte Heilfastende.
Nur die klassische katholische Fastenzeit habe ich noch nie genutzt.

Dieses Jahr ist anders. Dieses Jahr habe ich Zeit und nehme sie mir. Und dieses Jahr spüre ich, der Verzicht könnte mir gut tun.

Das „Vale“ steht an. Dann eben auch vom „carne“.

Kein Fleisch.
Kein Alkohol.
Kein Süßkram.
Auch sonst  die Reduktion auf weniger.
Und versuchshalber weder Tweets noch Facebook-Postings.
Buchstaben, die ich anders einsetzen könnte. Wenn sie wollen. Und ich in Fluss komme.

40 Tage.
Neu-Erfahrungen.
Eigen-Erkenntnisse.

Vielleicht haben sie ja in diesem Punkt gar nicht so Unrecht, die Herren Katholiken.
Vielleicht kann sich der Horizont ja wieder ein Stückchen weiten…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: (un)sinniges, Food, genuss
Getaggt mit: ,

von

fasziniert von Menschen und deren Geschichten, Reisen, Wein, Food, Musik, Sprachen und einigem mehr.

1 Kommentar

  1. Ein schöner Satz: Dieses Jahr habe ich Zeit und nehme sie mir. Auch wenn ich Deinen versuchshalber Verzicht auf Tweets und Facebook-Postings schon jetzt bedauere…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s