(un)sinniges, Food, genuss, Innenreise, Natur, reise
Hinterlasse einen Kommentar

So einfach. So Leben.

Reduktion auf Wesentliches. Auf Gespräche, auf’s Zuhören, Beobachten, Aufsaugen. Fragen gestellt zu bekommen, die ich mir noch nie gestellt habe – auf deren Antwort ich nun selbst neugierig geworden bin. Und dankbar dafür sein.

In Schwarz, Grau und Braun unendlich viele Schattierungen und Farbtöne entdecken.


Die Vielfalt der Geschmacksnuancen von Rot und Grün auf den Papillen fühlen.

Die Weite des Meers fühlen und wirken lassen.


Die Kraft, Ruhe und Unberechenbarkeit der Vulkane spüren.

Nachts dem Atem des Zauberwesens und zugleich dem des Meeres zu lauschen.


Begeisterung für die Schönheit des Einfachen.

Die Wiederentdeckung von Ausatmen, Ruhe und Demut.

Die Augen zu öffnen heißt auch die Seele zu öffnen.

Einfach leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s