Architektur, Food, genuss, kultur, Natur, reise
Kommentar 1

Winterkurzurlaub, die Zweite: Ein halber Tag am Tegernsee.

Erstmals (zumindest gefühlt) in diesem Jahr verhieß der Wetterbericht zweistellige Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein. Grund genug, die für heute geplanten Punkte auf der To-do-Liste aufs Wochenende zu verschieben und mittags raus zu düsen an den Tegernsee.
Bad Wiessee war das Ziel − nach jahrezehntelanger Abstinenz war ich diese Woche erstmals anlässlich eines Locationchecks wieder dort gewesen und empfand die Seepromenade als überaus angenehm, um einen halbwegs eisplattenfreien Spaziergang am See in der Sonne zu genießen.
Bei Wärmeprickeln im Gesicht und leisem Wellenschlag spaziert es sich frühlingsahnend hoffnungsfroh entlang der Seepromenade, vorbei an geschlossenen Hotels, besetzten Parkbänken und mehr oder minder alten Bauernhöfen, meist mit Blick auf den Wallberg und all seine Nachbarn. Im Fischerei-Bistro genießen wir wunderbare Variationen vom Saibling mit Blick auf den Ort Tegernsee am gegenüber liegenden Ufer. Bayern hat schon Glück gehabt bei der Vergabe von Natur.
Unterwegs begegnen wir Entenpärchen voller Zuversicht auf Gründelerfolge und Frischgrasfreuden, einzelgängerischen Duckantn (außerhalb Bayerns als Blässhühner bekannt), dem erwarteten Posten Möwen auf einem Steg, zwei Dackeln, 150 Labradore(ttine)n und erstaunlich wenigen Freitagnachmittagsspaziergängern. Das Klischee vom überparfümierten, best-agenden Touristen aus dem Rheinland, der sich in all seinen Besuchsjahren tapfer die landesidiomatische Grußformel „Grüß Gott“ antrainiert hat, wird immer noch liebevoll bedient. Auch auffällig: Die Krückendichte ist überaus hoch, zumindest rund um die heilungshelfend direkt am Ufer gelegene Rehaklinik. Und für Freunde des Public-Champagner-Bussi-Bussi-Tralalas ist ebenfalls gesorgt.
Hin und wieder darf ein Tag all seinen Vorurteilen gerecht werden. Vor allem bei den ersten zweistelligen Temperaturen des Jahres.
Himmlisch!
Wallberg

Blick nach Tegernsee

Tegernsee Ufer

Schnee Schilf Tegernsee

Tsun scheint schee Wiessee

Hofheiliger Bad Wiessee

Wiessee Dorfplatz

Wiessee Hof

Wiessee Pension

Saibling Variationen

Blick nach Bad Wiessee

 

1 Kommentar

  1. www.joytimes.de sagt

    Der Tegernsee, ein Eldorado im Herzen Oberbayerns. immer wieder schön! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s