(un)sinniges, Innenreise
Hinterlasse einen Kommentar

Alles neu. Von wegen Mai.

Neues Jahr: seit gestern da. Und irgendwie werden wir uns wohl mögen, sagt das Vermutungsgefühl tief innen drin.

Neuschnee: seit heute da. Unter Begleitung des alten Lieds: so richtig mag ich Dich nur, wenn Du in der Sonne glitzerst und unter den Schuhen knirscht. Das kann also noch was werden mit uns.

Neues Familiengefühle. Alles anders irgendwie. Alles noch neu. Unbeonkelt. Ungewohnt. Noch traurig. Mit der Gewissheit, dass das Karussell sich weiter drehen wird.

Noch mehr „Neu“ in der Annäherung.
Ich spür die „Neu“s schon – wie auch diese Mischung aus neugierig und abwarten könnend in mir drin.

Neues Jahr – auf geht’s, pack ma’s.
Ich bin jedenfalls bereit für Dich!

Und für Mai…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: (un)sinniges, Innenreise

von

fasziniert von Menschen und deren Geschichten, Reisen, Wein, Food, Musik, Sprachen und einigem mehr. Beruflich Business Coach, Konfliktmoderatorin und PR-Dozentin.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.