(un)sinniges, Innenreise
Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung. Oder: Als Weihnachten anders wurde.

30 Jahre ist das her.

30 Jahre.

Es tut immer noch weh.
Ich glaube, es wird immer weh tun.
Du warst doch irgendwie mein großer Bruder. Und ein bisschen mehr.
Und dann hatte diese Frau eine kleine Katze für ihre Kinder zu Weihnachten geholt. Nicht angeleint, nicht im Körbchen. Die Katze tat, was sie tun musste – sie bekam Panik und sprang im Auto rum. Die Frau wollte sie fangen und verriss das Steuer.
Deine Ente hatte keine Nackenstützen.

Du warst sofort tot.

Du bist trotzdem noch da. Du bleibst auch.
Aber es tut noch weh.
Auch nach 30 Jahren noch.
Du fehlst.
Auch die nächsten 30 Jahre.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: (un)sinniges, Innenreise
Getaggt mit:

von

fasziniert von Menschen und deren Geschichten, Reisen, Wein, Food, Musik, Sprachen und einigem mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s