(un)sinniges, re:publica, reise
Hinterlasse einen Kommentar

Vor Freude. Nach Berlin.

Es hashtagt sich ein. #rp11  #rp11  #rp11  #rp11  #rp11  #rp11  #rp11  #rp11  #rp11

Erkenntnis 1: Ich bin definitiv keine Twibbonistin. Zu grobmotorisch, um das blaue Etwas dekorativ im Profilbild zu platzieren.

Erkenntnis 2: Gefühlte 326 der 800 versprochenenen Co-re:publicanisten kenne ich – live und auch unbeblaut.

Erkenntnis 3: Wenn die Muße einkehrt, um mich dem Schedule zu widmen, sind die Augen zu klein, weil der Flug zu früh und zudem hält man mich offline.

Erkenntnis 4: Ich darf mein Ticket nicht vergessen. Ich darf mein Ticket nicht vergessen.Ich darf mein Ticket nicht vergessen.

Erkenntnis 5: Frühflüge sind nix, wenn ein Flughafen nur via Flugzeug einigermaßen gut erreichbar ist. Wie der von MUC.

Erkenntnis 6: Koffer packen… ach pfeif drauf.

Erkenntnis 7: Ich werde wieder Bücher mitschleppen, die ich nicht lesen werde.

Erkenntnis 8: Wecker einpacken. Das einzig wirklich sinnvolle Utensil dieser Welt.

Erkenntnis 9: Resturlaub ist klasse. Und nach Berlin sind’s immer noch 2,5 Tage…

Erkenntnis 10: Es wird werden, wie es werden wird. Weil.

… und dann ist da ja auch noch… aber dazu ein anderes Mal!
Berlin wird richtig richtig.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: (un)sinniges, re:publica, reise
Getaggt mit:

von

fasziniert von Menschen und deren Geschichten, Reisen, Wein, Food, Musik, Sprachen und einigem mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s