(un)sinniges, Innenreise
Hinterlasse einen Kommentar

Manchmal… Wärmegedanken.

Ungehalten. Haltlos.
Getroffen in den inneren Werten und dadurch ratlos.
Im Schock. Und dadurch gelähmt.
Bewegungslos.

Und einmal mehr breiten sich Arme aus.
Heißen willkommen und empfangen die gefrostete Seele.
Verheißen die Erholung der Distanz und stellen den Winter unterbrechende Wärme in Aussicht.
Weisen hin auf neue Wände, denen mehr Menschenwärme innewohnen könnte.
Spenden Kraft und Zuversicht.
Umfangen den versteinernden Körper.
Gewähren Halt. Und Schutz.
Verflüssigen einen Teil der Angst der Vergangenheit und lassen sie so davon laufen.

Davonlaufen.
Das alte Thema.
Davonlaufen und so nie ankommen.

Ankommen.
In der Wärme.

Wohltaten.
Wohltuend.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: (un)sinniges, Innenreise

von

fasziniert von Menschen und deren Geschichten, Reisen, Wein, Food, Musik, Sprachen und einigem mehr. Beruflich Business Coach, Konfliktmoderatorin und PR-Dozentin.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.